2. März 2018 GRAND VISIONS

WAS IHR WISSEN SOLLTET // GRAND VISIONS // FAQS

Wer darf eigentlich wie und vor allem wo was machen? Seit Oktober muss jeder, der eine Drohne über dem Gewicht von 2 kg fliegen möchte einen Drohnenführerschein machen. Wie schon im vorherigen Beitrag beschrieben, müssen hier drei verschiedene Themen gelernt werden, welche dann in der Prüfung abgefragt werden. Aber was muss man denn jetzt wissen, wenn man fliegen möchte? Anbei haben wir euch ein paar FAQs und Aussagen aufgeschrieben, welche wir tagtäglich von unseren Freunden der Foto- und Videografie zu hören bekommen:

FAQS

(1)   „…Hammer! Dann könnt ihr mit eurer Drohne ja richtig hoch fliegen, wenn die Reichweite der Drohne 1-2 km beträgt!“

– Nein, die Maximalgrenze für unsere Drohne beträgt 100m. Dies gilt aber auch nur in bestimmten Zonen, ansonsten liegt die Maximalhöhe bei 50m über Grund. Allerdings gibt es die Möglichkeit mit einer behördlichen Ausnahmeerlaubnis der Landesluftfahrtbehörde auch höher als 100m aufzusteigen.

(2)   „Also könnt ihr mit eurer Drohne auch einmal um den Hausblock fliegen oder mal gucken, was in der Nachbarschaft so passiert?“

– Da geben wir euch ein klares „Nein“. Unsere Drohne darf nicht über Wohngrundstücken fliegen oder in Wohnungen oder Häuser reingucken, sofern dafür keine Erlaubnis vom Grundstückseigentümer eingeholt wurde. Außerdem muss unsere Drohne immer in direkter Sichtweite bleiben. Hier liegen der Datenschutz und das Persönlichkeitsrecht an erster Stelle.

(3)   „Bei der Planung sprachen wir über Kontrollzonen und Bundesfernstraßen. Was hat es damit auf sich?“

– Eine Kontrollzone ist ein Luftraum an Flugplätzen, dessen Flugraum von einem Fluglotsen kontrolliert wird. Hier darf nur mit Erlaubnis und auch nur bis 50m Höhe geflogen werden. Auch neben Kontrollzonen (oder auch D-CTR Zonen) gelten bestimmte Regelungen. Eine Bundesfernstraße ist zum Beispiel eine Autobahn. Was im Endeffekt als eine Bundesfernstraße gilt, kann nachgeschlagen werden. Zu diesen Straßen muss ein seitlicher Mindestabstand von 100m eingehalten werden. Übrigens: die selbe Regelung gilt auch für Bundeswasserstraßen und Bahnanlagen.

 

Solltet ihr weitere Fragen an uns haben, könnt ihr uns gerne eine Nachricht schreiben!